Damen

SV Waldhausen - SG Söllhuben/Frasdorf 5:1

Die lange Vorbereitung wurde doch mit einem Saisonauftakt belohnt wie man ihn sich schöner nicht hätte vorstellen können. Am Sonntagabend hatte die Damenmannschaft des SVW zum ersten Punktspiel die SG Söllhuben/Frasdorf zu Gast.

Schon in der ersten Minute wird es spannend durch einen Freistoß für Waldhausen durch Susi Frank, die das Tor nur knapp verfehlt und den Ball an die Latte schießt. Die Gegner lassen aber nicht lange auf sich warten und holen bereits 5 Minuten später einen 11-Meter raus – kein Problem für unsere Torfrau Christine, die den Ball sicher hält. Beide Mannschaften sind ziemlich auf gleicher Augenhöhe, Waldhausen ist aber immer mehr am Drücker. Schließlich schafft es unsere Stürmerin Maria Rannetsberger endlich den Führungstreffer zu erzielen. Jetzt sind die SVW-Damen endgültig richtig im Spiel und Vroni Bichler kann nach einer Ecke von Susi auf 2:0 erhöhen. Kurz danach geht wieder Maria allein am gegnerischen Torwart vorbei und erzielt ihren zweiten Treffer in diesem Spiel – Stand zur Halbzeit 3:0.

Auch in der zweiten Hälfte sind unsere Spielerinnen motiviert, gehen aktiv in die Zweikämpfe und gewinnen diese auch. Maria waren ihre zwei Tore anscheinend noch nicht genug, wieder geht sie am Torwart der Gäste vorbei und erhöht auf 4:0. Lang dauert es nicht, dann wird auch unser Neuzugang Marina Maier für ihre Leistung belohnt, von ca. 25 Meter Entfernung hält sie einfach drauf, der Ball fliegt über die gegnerische Abwehr direkt ins Tor. Nach der 5:0 Führung lässt der SVW zum Ende hin langsam nach und ermöglicht den Gegnern Druck aufs eigene Tor aufzubauen, wobei diese es schaffen auf 5:1 anzuschließen. Dennoch kämpft die Mannschaft weiter und bringt die 3 Punkte überragend nach Hause.

 

 

Herren I Vorschau

SV Waldhausen - SV Reichertsheim

SV Waldhausen empfängt SV Reichertsheim II

Am Freitagabend gastiert in Waldhausen die Bezirskliga-Reserve desSV Reichertsheim. Anpfiff der Partie durch Schiedsrichter Georg Huber ist um 19.30 Uhr.

Beim SV Waldhausen ist die Stimmung nach dem verdienten Auswärtserfolg im Gemeindederby am vergangenen Wochenende gegen den TSV Schnaitsee sehr gut. Die Mannschaft von Trainerduo Thiel / Mitter ist weiterhin ungeschlagen und ist aktuell Tabellenführer der A-Klasse III. Einzig die Chancenverwertung dürfte den Verantwortlichen derzeit nicht ganz schmecken. So lassen Leupoldt, Hilger & Co.  oftmals beste Gelegenheiten ungenutzt und machen so manche Partie aus Sicht der SVW-Führung unnötig spannend. Erfreulich ist jedoch vor allem die Rückkehr von Lukas Kacmar, welcher nach seiner langen Verletzung letztes Wochenende eine Halbzeit absolvierte und auf einen Einsatz in der Startelf hoffen kann. Personell müssen die Verantwortlichen auf Bernhard Pichler sowie Martin Kirmaier verzichten.

Mit dem SV Reichertsheim II gastiert am Freitag-Abend der aktuelle Tabellenfünfte in Waldhausen. Die Mannschaft von Trainer Slobodan Jezildjic konnte am vergangenen Wochenende beim Torfestival gegen den SV Albaching die Partie am Ende mit 5:3 für sich entscheiden und sich genügend Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben holen.

 

 

Herren I

TSV Schnaitsee - SV Waldhausen 1:2

SV Waldhausen entscheidet Derby für sich

Der SV Waldhausen hat seine Auswärtspartie beim TSV Schnaitsee mit 2:1(0:0)

verdient gewonnen und ist weiter ungeschlagen in der laufenden Saison. Beide Tore für den SVW erzielt Kapitän Thiemo Leupoldt.

Die Partie begann flott und beide Mannschaften versuchten die Kontrolle zu übernehmen. Den besseren Start hatten die Gäste aus Waldhausen durch einen Freistoß von Michael Kirmaier (8.). Nur fünf Minuten später hatten die mitgereisten Fans den Jubelschrei schon auf den Lippen als SVW-Kapitän Thiemo Leupoldt aus kurzer Distanz an TSV-Keeper Dominik Herbst scheiterte. Die Hausherren sorgten das erste Mal durch einen Freistoß von TSV-Akteur Patrick Konhäuser aus 25 Metern für Gefahr, welchen SVW-Keeper Manuel Hüttl gekonnt entschärfte. In der Folge übernahmen Westerberger, Kirmaier & Co. das Zepter, waren die bessere Mannschaft und drückten auf den Führungstreffer. Doch selbst beste Gelegenheiten wurden zum Teil fahrlässig vergeben. Sowohl Eric Kacmar (27.) als auch Thiemo Leupoldt (42.) scheiterten mit ihrem Kopfbällen aus kurzer Entfernung. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff vergab auch SVW-Offensivakteuer Andreas Hilger aussichtsreicher Position und so gingen beide Mannschaften torlos in die Halbzeit.

Zum Anpfiff der zweiten Halbzeit kamen die Hausherren frischer aus der Kabine und waren die tonangebende Mannschaft. In der 56. Minute tauchte nach schönem Zuspiel TSV-Stürmer Tobias Gmeindl aus halbrechter Position allein vor SVW-Goalie Manuel Hüttl auf und scheiterte an dem gut parierenden Torhüter. „Die Paraden die Manuel heute auch wieder gezeigt hat, waren wirklich sehr gut“, lobte nach der Begegnung Co-Trainer Alexander Mitter seinen Schlussmann. Nur acht Minuten später konnten sich die Spieler bei ihrem Torhüter erneut bedanken als er einen strammen Schuss aus kurzer Entfernung von Tobias Gmeindl sensationell entschärfte (67.). Ab diesem Zeitpunkt wurde die Mannschaft von Trainer Rüdiger Thiel wieder aktiver und wurde wenige Minuten später mit dem vielumjubelten Führungstreffer belohnt als Thiemo Leupoldt nach einem Freistoß am höchsten stieg und den Ball ins Tor beförderte. Beflügelt durch den Treffer spielte der SVW jetzt weiter offensiv nach vorne und entschied in der 81. Minute die Partie für sich. Über die rechte Seite konnte sich Andreas Hilger durchsetzten und seine Flanke fand Thiemo Leupoldt, welcher den Ball trocken ins Eck beförderte. In der 89. Minuten gelang den aufopfernd kämpfenden Schnaitseern nach einer schönen Ballstafette noch der Anschlusstreffer durch Dominik Schederecker. Doch dieser Treffer kam zu spät und so blieb es am Ende bei einem verdienten Auswärtssieg des SV Waldhausen.

 

 

Ferienprogramm 2019

Im Rahmen des Ferienprogramms besuchte die Jugendabteilung SV Waldhausen die Erlebnisburg Hohenwerfen im Salzburger Land . Insgesamt waren bei diesem Tagesausflug 20 Kinder und vier Betreuer dabei . Nach einer zweistündiger Anfahrt ging es gleich mit dem Panoramalift direkt  rauf zur Burganlage Hohenwerfen. Als erstes Stand auf dem Programm eine Einführung in die Vogelwelt mit einer kindgerechten Führung durch das Falknereimuseum  Ein unvergessliches Highlight  waren dann die atemberaubenden Flugvorführungen mit überwiegenden heimischen Greifvögeln im Freiflug. Anschließend ging es dann zur Burgschenk  zum gemeinsamen Mittagessen, wo es für alle ein Kinderschnitzel mit Pommes serviert wurde.  Am Nachmittag stand dann eine zeitreise ins  11. Jahrhundert an . Da wurden die Ferienkinder durch die komplette Burganlage mit Folterkammer, Verließ, Glockenturm und dem Fürstenzimmer durchgeführt.  Nach diesem erlebnisreichen Tag ging es dann mit dem Festungslift wieder runter  zum Besucherparkplatz und dann stand auch schon wieder die Rückfahrt nach Waldhausen an.

 

 

SVW- Damen vor dem Saisonstart

hinten v.l.: Florian Offenberger, Jakob Obermayr, Abteilungsleiter Robert Pichler vorne v.l.: Sophia Schillmaier, Verena Maier, Marina Maier

es fehlt: Bene Schirlitz , Leonie Krauss

Die SVW-Damen gehen mit dem fast identischen Trainerteam vom Vorjahr in die neue Saison. Weiterhin auf der Kommandobrücke steht Florian Offenberger der auch weiterhin von Bene Schirlitz unterstützt wird. Neu ins Trainerteam kommt Jakob Obermayr vom FC Grünthal dazu, der als Co-Trainer fungiert und damit die zurückgetretene Eva Lochner ersetzt. Desweiteren gibt es ein paar Veränderungen im Team.

Vom TSV Trostberg kamen die Geschwister Marina und Verena Maier zum SVW. Außerdem stoßen von den eigenen B-Juniorinnen Sophia Schillmaier und Leonie Krauss in den Kader dazu.

Das Trainerteam mit ihrem 22 köpfigen Spielerkader stehen bereits in den Startlöchern. Nach 17 Trainingseinheiten und 4 Testspielen – in den man einen Sieg landete (5:0 gegen SV Schechen) und drei Niederlage kassierte (5:7 gegen Markt Schwabener Au, 0:4 gegen Altenmarkt, 1:5 gegen Kay ) - kann die Saison beginnen. Die SVW-Damen starten am 15.09. (18 Uhr) auf eigner Sportanlage gegen die SG Söllhuben/Frasdorf in die neue Kreisliga-Saison.

Auch für den Nachwuchs ist weiterhin sehr gut gesorgt !!Wie im Vorjahr kann der SVW wieder mit 2 Juniorinnenteams in die neue Saison gehen. Es wird wieder ein B und C-Juniorinnenteam am Spielbetrieb teilnehmen. Beide Teams starten am 20./21.09. in die Saison.

 

 

Herren I

SV Waldhausen - SC Rechtmehring 1:0

SV Waldhausen gelingt Heimerfolg

Der SV Waldhausen hat seine Heimpartie gegen den SC Rechtmehring mit 1:0 (1:0) gewonnen. Das Tor des Tages in einer schwachen Begegnung erzielt Tobias Ober. SVW-­‐Verteidiger Adrian Deibl sieht Gelb-­‐Rot.

Vor der Partie musste das Trainerduo Thiel / Mitter den Ausfall von fünf Stammkräften kompensieren. Der SVW begann couragiert und hatte durch Adrian Deibl`s Schuss aus 16 Metern bereits in der 1. Minute eine gute Gelegenheit. Die Gäste sorgten das erste Mal in der 22. Minute für Gefahr als SC-­‐Akteur Robert Eyner mit einem satten Schuss SVW-­‐Torwart Manuel Hüttl prüfte. Nur wenige Minuten später köpfte Kapitän Thiemo Leupoldt nach einer Ecke einen Kopfball knapp über das Gehäuse (27). Nach einem Zweikampf musste der SVW-­‐Kapitän in der 38. Minute verletzt das Spielfeld verlassen. Für ihn kam Tobias Ober in die Partie, welcher nur zwei Minuten später einen Einstand nach Maß feierte als er eine Hereingabe von dem agilen Andreas Hilger aus kurzer Distanz über die Linie drückte. In der 42. Minute hatten die Gäste Glück, dass nach einer scharfen Hereingabe wiederum von Andreas Hilger SC-­‐Verteidiger Richard Bachmaier den Ball knapp über das eigene Tor bugsierte und kein Eigentor erzielte.

In der zweiten Halbzeit kamen die Hausherren gut aus der Kabine und hätten die Begegnung frühzeitig entscheiden könne. Doch sowohl Andreas Hilger (50.) als auch Sturmpartner Tobias Ober zwei Minuten später scheiterten allein vor Torhüter Walter Fussstetter. „In dieser frühen Phase der zweiten Halbzeit hätten wir die Partie schon entscheiden können und uns das Leben viel leichter machen können“, konstatierte nach der Partie Trainer Rüdiger Thiel. So blieb die spielerische eher schwache Partie trotzdem spannend. Die Gäste sorgten meistens durch Standardsituationen für Gefahr. So auch in der 60. Minute als SC-­‐Mittelfeldspieler Korbinian Schefthaler mit seinem Freistoß aus 25 Metern nur knapp das Tor verfehlte. Kurz vor Ende der Partie scheiterten wiederum Andreas Hilger (84.) und Tobias Ober (86.) an Goalie Walter Fussstetter. Doch dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die drei Punkte am Ende gesichert werden.

Nach der Partie war die Freude über den Sieg und die zeitweilige Tabellenführung bei den Spielern sehr groß. Trainer Thiel gab auf die Frage nach der Leistung seiner Mannschaft zu Protokoll, dass er spielerisch nicht ganz zufrieden gewesen sei, die drei Punkte jedoch dankbar mitnehme. „ Jedoch muss ich meine Mannschaft für ihren Einsatzwillen und ihre Mentalität loben“, fügte er abschließend noch hinzu.

Nächsten Samstag gastiert der SVW zum Gemeindederby beim TSV Schnaitsee. Anpfiff der Partie ist um 16 Uhr.

 

Herren I

SV Waldhausen - TSV Babensham 3:3

Späte Aufholjagd des SVW mit Punkt belohnt

Der SV Waldhausen und der TSV Babenham II trennen sich nach großem Kampf in der Nachholpartie mit 3:3 (0:2). Die Tore für den SVW erzielen Thiemo Leupoldt (2x) und Georg Urzinger.

Die Gäste aus Babensham erwischten einen Traumstart und gingen bereits nach wenigen Minuten in Führung. Nach einem Freistoß aus 25 Metern fackelte TSV-Akteur Stephan Scheitz bei Nachschuss nicht lange und erzielte mit einem gezielten Schuss die Führung. In der Folge bekamen die Mannen von Trainerduo Thiel / Mitter die Partie besser in den Griff und hatten ein spielerisches Übergewicht ohne jedoch Torgefahr auszustrahlen. Die Gäste Ihrerseits nutzten jede Gelegenheiten eiskalt und konnten in der 35. Minute nach einer sehenswerten Einzelaktion von Matthias Semmler sogar die Führung ausbauen. SVW-Offensivmann Andreas Hilger konnte kurz vor der Halbzeit die große Möglichkeit zum Anschluss nicht nutzten (43.)und so ging der SVW mit einem          2-Tore-Rückstand in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit erwischten wiederum die Gäste einen guten Start. Nach einer Flanke von rechts platzierte Andreas Schlosser einen Kopfball aus kurzer Distanz über das Gehäuse von SVW-Schlussmann Stefan Oberbauer (46.). Nur vier Minuten später wurde Andreas Hilger nach schöner Einzelleistung regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte SVW-Kapitän Thiemo Leupoldt souverän. Westerberger, Kirmaier & Co. drängten jetzt auf den Ausgleich, ließen in dieser Phase jedoch Kreativität und Spielstafetten vermissen. So hatten die Hausherren zwar mehr von der Partie, außer zwei Fernschüssen durch Thiemo Leupoldt (57.) und Bernhard Pichler (68.) war in der Folge nicht zu verzeichnen. Die Gäste bleiben ihrer Linie treu und nutzten jede Möglichkeit zum Treffer. Nach einer Ecke stieg Matthias Hintermaier am höchsten und erhöhte den Vorsprung wieder auf zwei Tore (69.).

Wiederum nach nur wenigen Minuten wurde nach einem Laufduell Martin Kirmaier im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht. Schiedsrichter Christoph Spitale entschied sofort auf Strafstoß. Eine durchaus diskussionswürdige Entscheidung! Den fälligen Strafstoß verwandelte Thiemo Leupoldt. Die Hausherren warfen jetzt alles nach vorne und wurden für ihren Einsatz in der 84. Minute mit dem Ausgleich belohnt als SVW-Stürmer Georg Urzinger im Strafraum aus dem Getümmel heraus den Ball über die Linie drückte.  

 

 

Die Jugendabteilung SV Waldhausen steht in den Startlöchern !!

Trainingsstart Kleinfeldbereich

Am Montag 9.September um 17.30 Uhr beginnt die E-Jugend (Jahrgang 2009/2010) mit dem Training mit Martin Köhldorfner, Richard Hauser (beide SVW) und Josef Fritz und Florian Deibl (beide TSV Schnaitsee). Es ist immer montags und mittwochs von 17.30 bis 19.00 Uhr in Waldhausen.

Die F-Junioren (Jahrgang 2011/2012) starten am Mittwoch 04.September, um 17.30 Uhr. Trainiert wird unter der Leitung von Christoph Böhm, Gregor Siglreithmaier und Franz Josef Krah immer mittwochs von 17.30 bis 19.00 Uhr.

Für die G-Junioren (Jahrgang ab 2013) startet das Training am Mittwoch, 11.September. um 17.30 Uhr unter der Leitung von Christian Wolsberger, Markus Galler und Elvis Nurikic. Es findet mittwochs von 17.30 bis 18.30 Uhr statt .

Am 11.September ist ein Schnuppertraining für fußballbegeisterte Mädchen und Buben der Jahrgänge 2013/2014.

Trainingsstart Großfeldbereich

Die C-Junioren (Jahrgang 2005/2006) trainieren unter Christoph Hütter (SVW), Markus Ortner (FC Grünthal) Markus Deibl und Anton Berger (TSV Schnaitsee) dienstags in Waldhausen u. Unterreit im Wechsel und donnerstags in Schnaitsee, jeweils von 17.30 bis 19.00 Uhr. In der Rückrunde wird dann dienstags fest in Waldhausen trainiert .

Die D-Junioren (Jahrgang 2007/2008) trainieren in der Vorrunde immer dienstags in Unterreit und donnerstag in Schnaitsee von 17.30 bis 19.00 Uhr. In der Rückrunde wird donnerstags in Waldhausen geübt. Federführend sind Reinhard Hauser, Christoph Glier (SVW), Christan Mitter, Sven Baumann (FC Grüntahl) und Hans Mittermayr und Martin Edlmann (TSV Schnaitsee) .

Die A-Junioren (Jahrgang 2001/2002) trainieren unter Josef Linner (FC Grünthal), Hermann Hochreiter und Roland Wastlhuber (TSV Schnaitsee) am Montag im Wechsel in Waldhausen und Unterreit und am Mittwoch in Schnaitsee, je von 19 bis 21.00 Uhr.

Das Training der B-Junioren (Jahrgang 2003/2004) mit Hansi Ziegelgänsberger, Thiemo Leupoldt (beide SVW) und Robert Wetterstetter (FCG) findet in der Vorrunde immer montags in Schnaitsee und mittwochs in Waldhausen statt, je von 18.30 bis 20 Uhr . In der Rückrunde wird dann montags in Unterreit trainiert.

Trainingsstart Juniorinnen

Die B und C-Juniorinnen trainieren gemeinsam dienstags und donnerstags von 18 bis 19.30 Uhr . Für die B-Mädchen sind Andrea Michel und Christain Erl zuständig Die C-Mädels spielen unter Meinrad Stecher und Stefan Rösner.

Bei allen Teams sind Neuzugänge jederzeit willkommen !!

Für Fragen steht Jugendleiter Harry Maier unter 0160-6246157 und per E-Mail anmaier.harry@gmx.de zur Verfügung .

 

 

Herren I

TSV Soyen - SV Waldhausen 0:2

SV Waldhausen siegt verdient auswärts

Der SV Waldhausen hat seine aktuelle Form beeindruckend bestätigt und bei hochsommerlichen  Temperaturen verdient beim TSV Soyen mit 2:0 (1:0) gewonnen. Die Tore erzielen Thiemo Leupoldt und Andreas Hilger per Elfmeter.

Von Beginn an drückte die Mannschaft von Trainer Rüdiger Thiel und Alexander Mitter auf einen Führungstreffer und übernahm die Spielinitiative. Gerade bei diesen Temperaturen versuchten Hilger, Kacmar & Co. den Gegner früh zu stören und Unsicherheiten im Spielaufbau auszunutzen. Gerade in der Offensive hatte in den ersten 30 Minuten vor allem Pichler, Hilger & Co. einige gute Möglichkeiten ihre Mannschaft in Führung zu bringen. Doch entweder kam der letzte Pass nicht richtig an oder die Gelegenheiten wurden zu leicht vergeben. Die Hausherren Ihrerseits taten sich im Spielaufbau schwer und waren eher passiv. In der 35. Minute brachte der agile Christoph Hütter den Ball in den Strafraum und Thiemo Leupoldt konnte aus kurzer Distanz den Führungstreffer erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit kamen die Hausherren etwas schwungvoller aus der Kabine und drängten auf den Ausgleich. Diese Druckphase überstanden Westerberger, Kirmaier & Co. und lauerten auf Kontergelegenheiten um die Partie zu entscheiden. Gerade Andreas Hilger hätte im Laufe der zweiten Halbzeit die Partie schon frühzeitig entscheiden können, ließ jedoch beste Möglichkeiten ungenutzt. So dauerte es bis kurz vor Ende (87.) als nach einem strafwürdigen Foul an Andreas Hilger dieser den fälligen Elfmeter zur 2:0 Führung verwandelte und die Partie entschied.

Nach der Partie war die Freude über den Auswärtserfolg auf Seiten des SVW sehr groß und man konnte dank des Erfolges auf den zweiten Tabellenplatz klettern. Die nächste Partie bestreitet die Mannschaft um Kapitän Thiemo Leupoldt am Dienstag den 27.08.19 zuhause gegen den Tabellenzwölften TSV Babensham II.

 

 

Herren I

SV Waldhausen - TSV 1880 Wasserburg II 3:0

Gelungener Saisonauftakt des SV Waldhausen

Der SV Waldhausen hat sein Heimspiel gegen den TSV 1880 Wasserburg II mit 3:0 (2:0) gewonnen und mit seinem Neu-Trainer Rüdiger Thiel einen gelungenen Einstand gefeiert. SVW-Kapitän Thiemo Leupoldt erzielt alle drei Tore!

Von Anpfiff an waren die Hausherren die dominierende Mannschaft und drängten auf den Führungstreffer. Bereits in der neunten Spielminute wurden die Angriffsbemühungen der Waldhauser Mannschaft belohnt als nach einem Fehler im Spielaufbau SVW-Kapitän Thiemo Leupodlt der Nutznießer war und die 1:0 Führung erzielte. Angetrieben durch das Führungstor spielten Hilger, Pichler & Co. weiterhin offensiv und suchten die frühe Entscheidung in dieser Partie. Nach einem schönen Zuspiel konnte Thiemo Leupodlt in der 23. Minute auf 2:0 erhöhen. Die Gäste ihrerseits konnten ihr gewohntes Offensivspiel nicht aufziehen und scheiterten an der gut sortierten Abwehr des SVW. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit kam der TSV 1880 Wasserburg II etwas stärker aus der Kabine und drängte auf den Anschlusstreffer. Doch entweder kam auf die gesamte Spielzeit gesehen der letzte Pass nicht an oder man scheiterte an der Hintermannschaft um SVW-Torhüter Manuel Hüttl. In der 52. Minute gelang Thiemo Leupoldt sein dritter Treffer an diesem Tage und er krönte seien Leistung mit einem Hattrick. In der Folge verwalteten die Hausherren das Ergebnis, setzten jedoch den ein oder anderen guten Offensivakzent.

So blieb es am Ende bei einem gelungenen Einstand für das neue Trainerduo Thiel/Mitter welche nach der Begegnung mit dem Ergebnis und dem Auftreten ihrer Mannschaft durchaus zufrieden sein konnten. Für den SVW steht das erste Auswärtsduell am kommenden Sonntag beim TSV Soyen an. Anpfiff der Begegnung ist bereits um 14 Uhr.

 

 

 Jahreshauptversammlung Förderverein 2019

 

 

                        Jahreshauptversammlung 2019

Klaus Seidl neuer Vorsitzender beim SVW

Sportverein Waldhausen mit neuem Führungsteam – Viele Ehrungen treuer Mitglieder – Rieperdinger lobt „Großen Respekt für die sehr gute Jugendarbeit"

Waldhausen (uk) Der SV Waldhausen hat eine neue Führung. Mit Klaus Seidl als erstem Vorsitzenden, Stefan Balk als zweitem Vorsitzenden und Konstantin Deibl als Kassier wurde das dreiköpfige Führungsteam komplett neu besetzt. Edwin Kirmaier, Silvia Beckmann und Max Mühlegger hatten nicht mehr kandidiert. Erweitert wurde das Team mit Schriftführerin Katharina Strobl, FA-Leiter Robert Pichler, Jugendleiter Harald Maier, den Beisitzern Thiemo Leupoldt und Magdalena Hütter, sowie den Kassenprüfern Sandra Andert und Sandra Knöckl. Zweiter Bürgermeister Franz Rieperdinger dankte allen, die ein Amt übernehmen, aber auch jenen, die bisher ehrenamtlich an der Vereinsspitze tätig waren. Er hob die umfassende und sehr wichtige Nachwuchsarbeit hervor: „Respekt für alle, was ihr für unsere Jugendlichen und Kinder macht und wie viel Zeit ihr für sie aufbringt. Ihr bietet ihnen eine echte Heimat." Er konstatierte, dass er beim SV Waldhausen die Zuschüsse der Gemeinde bestens angelegt sieht. Als erste Amtshandlung nahmen die beiden neuen Vorsitzenden Seidl und Balk Ehrungen verdienter Mitglieder vor. Alban Kirmaier, Heinrich Knöckl, Willi Lang junior und senior, Gust Reiter und Johann Wolsberger sind sogar schon seit 50 Jahren und damit fast seit der Vereinsgründung mit dabei. (Die weiteren Ehrungen siehe Kasten).

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder Alfred Wimmer, Anneliese Winklharrer, Elisabeth Pfenninger, Claudia Ameiser und Hans Scheitzeneder legte Max Mühlegger die Zahlen der Kasse offen. Sie offenbarten ein kleines Minus „aber wenn wir bedenken, was alles geschafft wurde, ist das leicht zu verkraften." Nach dem Revisorenbericht durch Sandra Andert wurde die Vorstandschaft entlastet.

Schriftführerin Katharina Strobl blickte auf die Weihnachtsfeier in der Turnhalle, die Wild-West-Faschingsgaudi, das erste Waldhauser Fußball-Tennis-Turnier, die gelungene Saisonabschlussfeier und das Weinfest zurück. Zu Gast war der SVW beim Jubiläum des TSV Babensham. Der Verein hat 536 Mitglieder, davon 110 Kinder und 31 Jugendliche.

In seinem letzten Vorstandsbericht kritisierte Edwin Kirmaier sehr fragwürdige Entscheidungen beim Aufstiegsspiel in Eiselfing. „Dazu wurde keiner unserer Leserbriefe veröffentlicht und wir hatten keine Chance zur Stellungnahme." Kirmaier versicherte, dass die ausgesprochenen Strafen von privater Hand bezahlt wurden. Er freute sich, dass die gefährliche Verkehrssituation am Kleinspielfeld entschärft werden konnte und dass die Platzsanierung, die rund 11000 Euro gekostet hatte, sehr erfolgreich war. „Damit haben wir für die Aktiven beste Voraussetzungen geschaffen."

Bei den Wünschen forderten Hansi Zieglgänsberger mehr Ordnung im Vereinsbüro und Hans Gröbner, dass nicht so viele Spiele verlegt werden. Zum Abschluss stellte Robert Pichler noch den Vereinsausflug am 21. und 22. September ins Altmühltal vor.

Aus den Abteilungen:

FA-Leiter Robert Pichler berichtete vom Verlauf der Seniorenteams in der letzten Saison. Die Damen haben mit den Trainern Florian Offenberger, Eva Gillitz und Bene Schirlitz den achten Platz und den Klassenerhalt erreicht. Da Eva Gillitz den Verein verließ kommt Jakob Obermayr als neuer Trainer hinzu. Die erste Herrenmannschaft hat mit den Trainern Josef Danner und Martin Lochner einen hervorragenden zweiten Platz erreicht. Leider wurde die Aufstiegsrelegation unglücklich vor 900 Zuschauern in Eiselfing gegen Ramerberg verloren. Für die neue Saison konnten Rüdiger Thiel aus Aschau und Co-Trainer Alexander Mitter verpflichtet werden. Die zweite Mannschaft wurde von Johann Vorportner und Thomas Pichler betreut. Am Ende stand der achte Platz auf der Habenseite. In der laufenden Saison wird das Team durch Christian Mitter betreut. Die „Alten Herren" spielen in einer Spielgemeinschaft mit dem TSV Schnaitsee. Betreut wird die Mannschaft von Stefan Balk.

Jugendleiter Harald Maier berichtete von der sehr umfangreichen und erfolgreichen Fußballjugend. Die A-Junioren mit Trainer Sebastian Rost wurden Vierter in der Kreisklasse. Als Höhepunkt ist hier das Erreichen des BFV-Pokalfinales zu nennen. Die B-Junioren mit den Trainern Klaus Seidl und Jürgen Westerberger spielten gar in der Kreisliga. Allerdings reichte es nicht ganz zum Klassenerhalt. Die B2 wurden sehr guter Vierter in der Gruppe. Die C-Junioren mit Trainer Hansi Zieglgänsberger wurden Elfter in der Kreisklasse. Die C2 erreichte Platz vier. Gleich drei D-Juniorenteams waren im Spielbetrieb. Trainer von SVW-Seite waren Reinhard Hauser, Christoph Glier und Elvis Nurikic. Die Mittelfeldplätze sechs, vier und sieben standen am Ende fest. Bei den Großfeldmannschaften besteht eine Spielgemeinschaft mit Schnaitsee und Grünthal. Bei den E-Junioren zusammen mit dem TSV Schnaitsee kamen am Enden der vierte und er dritte Platz heraus. Hier trainierten Martin Köhldorfner, Richard Hauser und Martin Luckenhuber. Die F-Junioren wurden von Franz-Josef Krah und die G-Junioren von Christoph Böhm, Christian Wolsberger und Gregor Siglreithmaier trainiert. Die B-Juniorinnen erreichten mit Andrea Michel und Christian Erl den neunten Platz und die C-Juniorinnen mit den Trainern Meinrad Stecher, Christoph Hütter und Stefan Reisner den dritten Platz. In der neuen Saison sind 14 Mannschaften im Spielbetrieb und er appellierte an alle Mitglieder im voll besetzten Sportheim: „Wir brauchen Ttrainer, Trainer und noch einmal Trainer."

Für die Turnabteilung referierte Sylvia Beckmann. Die Abteilung besteht aus den Gruppen Turnerinnen I mit Marianne Schmid und Elfriede Pichler, den Turnerinnen II mit Maria Lederwascher, dem Kinderturnen mit Regina Krah und Manfred Losbichler, sowie dem Volleyball. Hier besteht eine Spielgemeinschaft mit Schnaitsee.

Ehrungen beim SV Waldhausen:

50 Jahre Mitglied: Alban Kirmaier, Heinrich Knöckl, Willi Lang junior und senior, Gust Reiter und Johann Wolsberger.

45 Jahre: Franz Nachbar und Meinrad Reiter

40 Jahre: Monika Enghuber, Sebastian Hütter, Roswitha Jetzelsberger, Konrad Lackmaier, Klaus Michel, Erich Mitter, Franz Ober, Elfriede und Sebastian Pichler, Bernadette Rost, Hans Schmidinger, Josef und Rupert Seidl, Hans Simmeth, Vitus Spatzl, Alois Urbauer, Sebastian Wimmer und Rosina Zieglgänsberger.

35 Jahre: Nadja Grill, Hans und Rita Kirmaier,

30 Jahre: Johannes Becher, Christoph Böhm, Franz-Josef Krah, Katharina Strobl und Anton Wittenzellner.

25 Jahre: Miroslav Hartewig, Christine Huber, Martin und Michael Kirmaier, Tina Losbichler und Stefan Schuhbeck.

Sehr viele treue Mitglieder konnten bei der SVW-Jahreshauptversammlung geehrt werden.
Als erste Amtshandlung durften die neuen Vorsitzenden Klaus Seidl (hinten von rechts) und Stefan Balk Johann Wolsberger (vorne von rechts), Gust Reiter, Heinrich Knöckl und Alban Kirmaier für die 50-jährige Mitgliedschaft gratulieren.
Sie führen den SV Waldhausen in die Zukunft: Von links der neue Vorsitzende Klaus Seidl, der neue Kassier Konstantin Deibl, Thiemo Leupoldt, Magdalena Hütter, Robert Pichler, Harald Maier, Katharina Strobl und der neue zweite Vorsitzende Stefan Balk.

Ehrung ausgeschiedener Vorstandsmitglieder

 

 

Die Juniorenabteilung vom SVW starten mit 98 Spieler u. Spielerinnen in die neue Saison 2019/2020

Kaum ist die alte Saison rum, steht die Neue Saison 2019/2020 auch schon wieder vor der Tür. Die Planungen dazu sind bereits abgeschlossen.

Wie in den letzten 4 Jahren gehen wir von der A bis D-Jugend wieder mit einer 3er Spielgemeinschaft (mit  FC Grünthal  u. TSV Schnaitsee) in die neue Saison.

Bei der A-Jugend (Jahrgang 2001/2002) gehen  wir mit 3 SVW Spielern in die Saison. Insgesamt besteht der A-Jugendkader aus 21 Spielern (10 FCG, 10 TSV, 3 SVW) und starten wie in der  abgelaufenden Saison wieder in der Kreisklasse .

Bei der B-Jugend (Jahrgang 2003/2004) sind es insgesamt 24 Spieler (10 SVW, 10 FCG, 4 TSV Spieler). Da reicht der Spielerkader diesesmal nur für eine B-Jugend. Die B1-Junioren schaffte nach 1 Saison in der Kreisliga leider nicht den Klassenerhalt und somit spielt die B-Jugend in der neuen Saison wieder in der Kreisklasse

 

Unsere B-Jugend Kreisligakicker 2018/2019:

Bei den C und D-Junioren schafften beide den Klassenerhalt in der Kreisklasse und starten somit in der neuen Saison wieder jeweils mit einer C1 (Jahrgang 2005/2006) und einer D1 (Jahrgang 2007/2008) in der Kreisklasse.

Es wird auch jeweils wieder eine C2 und D2 gebildet . Beide Teams starten da in der Gruppe. Die C-Junioren gehen mit insgesamt 28 Spielern (9 SVW, 10 FCG,   9 TSV Spieler) in die Saison.

Die D-Jugend starten mit insgesamt 47 Spielern (15 SVW, 22 FCG, 10 TSV Spieler) in die Saison. Da es für 2 Teams zu viele sind, werden wir wie schon in der letzten Saison wieder eine D3 anmelden.

Bei den Kleinfeldmannschaften sieht es zur neuen Saison so aus :

 

Bei der E-Jugend (Jahrgang 2009/2010)  wird  wie schon  in der vergangenden Saison wieder eine SG mit dem TSV Schnaitsee gebildet. Insgesamt besteht der Kader dann aus 18 Spielern ( 12 SVW u. 6 TSV Spieler). Dadurch können wir mit einer E1 und E2 an den Start gehen. Das Training u. die Heimspiele finden weiterhin nur in Waldhausen statt.

Unsere E1-Jugend Hallenturnier in Schnaitsee 2019

Bei der F-Jugend (Jahrgang 2011/2012) sind es ingesamt 18 Spieler, da gehen wir mit einer F1 und F2 an den Start.

Auch die G-Jugend (Jahrgang ab 2014) wird wieder regelmäßig am Trainingsbetrieb teilnehmen. Da sind es aktuell momentan 11 Spieler. Um wieder frühzeitig für Nachwuchs zu sorgen, wird nach den Sommerferien wieder ein Schnuppertraining angeboten.

Unsere Bambinis Saison 2018/2019:

Der aktuelle Stand bei den SVW-Juniorinnen:

Unsere SVW-Mädels gehen nach der Neugründung bereits in die 5.Saison.

Wir gehen mit einem B-Junniorinnenteam (Großfeld) und einem  C-Mädelteam (Kleinfeld) an den Start. Der Gesamtkader (B/C-Mädels) bestehtt aktuell aus 24 Spielerinnen.

Unsere B/C-Mädels Saison 2018/2019:
Trainerbesetzung Saison 2019/2020

 

 

Sponsor Köhldorfner

Neue Trikos für unsere C-Jugend !!!

Über einen neuen Trikotsatz, gesponsort von der Fa. Holzbau Köhldorfner aus Stangern freuen sich die C-Junioren aus der Spielgemeinschaft Grün-Wald-See. Die jungen Fußballer mit der Jugendleitung vom SVW/FCG/TSV und ihren Trainerteam bedankten sich beim gemeinsamen Fototermin direkt auf  dem Firmengelände bei Michael Köhldorfner für die großzügige Spende.

 

Trikotspende

Alois Held der in Unterbierwang einen Kfz-Meisterbetrieb betreibt, spendete für unsere B-Jugend SG Grün-Wald-See einen neuen Trikotsatz
 

 

Die B-Jugend mit der Jugendleitung FCG,TSV,SVW und ihren Trainern Klaus Seidl , Jürgen Weserberger , Florian Mittermaier und Fritz Graßl bedankten sich beim gemeinsamen Fototermin am Firmengelände in Unterbierwang bei der Fam. Held für die großzügige Spende .

 

 

 

SVW-Hallenturniere in Schnaitsee

 

42 Fußballjunioren-Teams in Schnaitsee

Sieben Turniere veranstaltete die Jugendabteilung SV Waldhausen übers gesamte Wochenende für den Nachwuchs

„Eine tolle Sache für die Junioren." So lautete das Fazit von Edwin Kirmaier, 1.Vorstand des SV Waldhausen, und Thomas Schmidinger (1.Bürgermeister der Gemeinde Schnaitsee) nach den Hallenturnieren für den Nachwuchs in Schnaitsee. Die Jugendabteilung des SVW unter der Regie von Jugendleiter Harry Maier hatte sieben Wettbewerbe mit insgesamt 42 Mannschaften organisiert.

Los gings am Freitag 19 Uhr mit den B-Juniorinnen. Da wurde mit sechs Teams im Modus „jeder gegen jeden" gespielt. Nach spannenden Partien holte sich souverän der ASV Rott vor der SG Rechtmehring/Oberndorf den Turniersieg.

Weiter gings dann am Samstagvormittag. Bereits ab 9 Uhr startete das E1-Jugendturnier. Gleich anschließend um 12.30 waren dann die E2 am Start. Mit jeweils sechs Teams im Modus „jeder gegen jeden" holte sich bei der E1 der TV Obing überzeugend den Turniersieg und bei der E2 konnte der TSV Wasserburg verdient den Turniersieg einfahren. Ab 16 Uhr stand dann das D1-Jugendturnier auf dem Programm. Die spielten ebenfalls mit 6 Teams im Modus „jeder gegen jede" um den Hallentitel. In diesem spannenden Turnier stand am Ende die SG Tacherting/Petersk./Engelsberg auf Platz 1.

Am Sonntag früh ab 9 Uhr waren dann die jüngsten am Ball. Die Konkurenz der F-Jugend gewann der Nachbarverein FC Grünthal. Anschließend ab 12.30 Uhr war die D2-Jugend an der Reihe. Hier ergatterte mit einer starken Leistung der SV Seeon den Titel. Zum Abschluß der langen Turnierreihe fand dann ab 16 Uhr noch ein C-Juniorinnenturnier statt. Bei 6 Teams im Modus „jeder gegen jeden" holten sich die Mädels vom SV Gendorf Burgkirchen den letzten Hallentitel.

Ein großer Dank für ein erfolgreiches Wochenende mit vielen tollen Turnieren und lachenden Kindern und Teenagern gilt den ganzen Helfern, Schiedsrichtern und insbesonders der Margit Scheitz und Nina Offenberger die über das gesamte Wochenende für das leibliche Wohl sorgten.

Unser 1.Bürgermeister bei der Siegerehrung E1-Jugend
Unsere E1-Jugend erreichte den 3. Platz
Unsere E2-Jugend erreichte ebenfalls den 3. Platz

 

 

6. Bambini Hallenturnier
Ein positives Resümee konnte die Jugendabteilung über das 6. Waldhauser Bambini Turnier für G-Junioren ziehen. Die Halle war voll besetzt, die Zuschauer sowie die jungen Kicker hatten einen schönen Tag und riesigen Spaß in der Waldhauser Turnhalle. Die insgesamt fünf Mannschaften traten im System „jeder-gegen-jeden" an. Gewinner waren alle die dabei waren. So bekam auch jeder Fußballer eine Goldmedaille bei der Siegerehrung überreicht. Ein Dank der Jugendabteilung gilt natürlich allen Helfern, insbesonders der Margit Scheitz u. Nina Offenberger die den Verkauf organisierten und dazu beigetragen haben das Turnier erfolgreich zu gestalten.

 

 

SVW-Ehrenmitglied Sebastian Hauser ist 80 Jahre alt

Am 15. Januar 2019 konnte unser SVW-Ehrenmitglied Sebastian Hauser seinen 80. Geburtstag feiern. Hierzu machte ihm eine Abordnung des Vereins die Aufwartung. Neben dem 1. Vorstand Edwin Kirmaier und 2. Vorstand Sylvia Beckmann waren die früheren Vorstände und Ehrenmitglieder Sebastian Pichler, Hans Gröbner und Josef Pfenninger als weitere Gratulanten dabei.

Auf dem Foto von links nach rechts:

Sebastian Pichler, Hans Gröbner, 2.Vorstand Sylvia Beckmann, Jubilar Sebastian Hauser, 1. Vorstand Edwin Kirmaier und Josef Pfenninger.

Wast Hauser, der in der Zeit von 1977 bis 1989 als 1. Vorstand die Geschicke des SVW lenkte, erhielt als Geschenk neben einem Präsentkorb noch einen kleinen Erinnerungsband mit den „Highlights“ seiner 12-jährigen Amtszeit. In diese Phase fielen neben der Einweihung des neuen Sportplatzes im Jahr 1978 auch der Neubau des Sportheimes an der Schulstraße Anfang der 80er-Jahre. Außerdem feierten die Fußballer in seiner Ära große Erfolge, neben der A-Klassen-Meisterschaft im Jahr 1986 und dem damit verbundenen erstmaligen Aufstieg in die Bezirksliga gehörte dazu auch der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte zwei Jahre später im Juni 1988, der die SVW- Fußballer bis in die damals neugegründete Bezirksoberliga führte.

 

 

Internes Hallenturnier 2019

Letzten Samstag fand wieder das alljährliche „Interne Hallenturnier" des SV Waldhausen statt. Viele Zuschauer, Spielerinnen und Spieler trotzten dem schlechten Wetter und fanden den Weg in die Waldhauser Sporthalle. Es waren wieder tolle Spiele zu sehen und die Resonanz aller in der Turnhalle war durchweg positiv. In einem spannendem Finale setzte sich in allerletzter Sekunde das Team „Hotel Rita" unter Michael Kirmaier durch. Als zweiter Sieger ging somit das Team „LBA Escorts" um Tim Pointl hervor. Die weiteren Plätze belegten auf Rang drei „Dynamo Tresen", Rang vier „MIA", Rang fünf die „Young Boys Bichl-Irlbach", Rang sechs die „Old Boys Bichl-Irlbach", Rang sieben „Trainer dad Tobago" und Rang acht die „Stangern Cannibals". Das Organisationsteam um Thiemo Leupoldt, Elvis Nurikic, Harald Maier und Robert Pichler möchte sich auf diesem Wege auch nochmal bei allen weiteren Helfern, den teilnehmenden Spielern und Spielerinnen, allen Zuschauern und ganz besonders bei unserem Küchen- und Getränketeam Nina Offenberger und Margit Scheitz herzlich bedanken für einen mehr als gelungenen Turnierverlauf.

 

 

3 neue Dressen für die Fußball-Jugend
Als großzügiger Sponsor hat sich Helmut Hintermaier (hintere Reihe,mittig) aus Waldhausen hervor getan, als es darum ging, die B-Junioren aus der Spielgemeinschaft SG Grün-Wald -See, die F-Jugend und die C-Juniorinnen vom SV Waldhausen komplett neu einzukleiden. Helmut Hintermaier ist Vermögensberater bei der Deutschen Vermögensberatung und wohnt schon seit längerer Zeit in Waldhausen. Alle 3 Teams mit ihren Trainern sowie Jugendleiter Harry Maier bedankten sich beim gemeinsamen Fototermin für diese großzügige Spende.

Unsere aktuellen Kreisliga B-Jugendkicker SG Grün-Wald-See mit Sponsor Helmut Hintermaier und Trainerteam Klaus Seidl, Jürgen Westerberger, Florian Mittermaier und Fritz Graßl.

Vielen Dank Helmut !!!