Herren I

TSV Soyen - SV Waldhausen 0:2

SV Waldhausen siegt verdient auswärts

Der SV Waldhausen hat seine aktuelle Form beeindruckend bestätigt und bei hochsommerlichen  Temperaturen verdient beim TSV Soyen mit 2:0 (1:0) gewonnen. Die Tore erzielen Thiemo Leupoldt und Andreas Hilger per Elfmeter.

Von Beginn an drückte die Mannschaft von Trainer Rüdiger Thiel und Alexander Mitter auf einen Führungstreffer und übernahm die Spielinitiative. Gerade bei diesen Temperaturen versuchten Hilger, Kacmar & Co. den Gegner früh zu stören und Unsicherheiten im Spielaufbau auszunutzen. Gerade in der Offensive hatte in den ersten 30 Minuten vor allem Pichler, Hilger & Co. einige gute Möglichkeiten ihre Mannschaft in Führung zu bringen. Doch entweder kam der letzte Pass nicht richtig an oder die Gelegenheiten wurden zu leicht vergeben. Die Hausherren Ihrerseits taten sich im Spielaufbau schwer und waren eher passiv. In der 35. Minute brachte der agile Christoph Hütter den Ball in den Strafraum und Thiemo Leupoldt konnte aus kurzer Distanz den Führungstreffer erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit kamen die Hausherren etwas schwungvoller aus der Kabine und drängten auf den Ausgleich. Diese Druckphase überstanden Westerberger, Kirmaier & Co. und lauerten auf Kontergelegenheiten um die Partie zu entscheiden. Gerade Andreas Hilger hätte im Laufe der zweiten Halbzeit die Partie schon frühzeitig entscheiden können, ließ jedoch beste Möglichkeiten ungenutzt. So dauerte es bis kurz vor Ende (87.) als nach einem strafwürdigen Foul an Andreas Hilger dieser den fälligen Elfmeter zur 2:0 Führung verwandelte und die Partie entschied.

Nach der Partie war die Freude über den Auswärtserfolg auf Seiten des SVW sehr groß und man konnte dank des Erfolges auf den zweiten Tabellenplatz klettern. Die nächste Partie bestreitet die Mannschaft um Kapitän Thiemo Leupoldt am Dienstag den 27.08.19 zuhause gegen den Tabellenzwölften TSV Babensham II.

 

 

Herren I

SV Waldhausen - TSV 1880 Wasserburg II 3:0

Gelungener Saisonauftakt des SV Waldhausen
Der SV Waldhausen hat sein Heimspiel gegen den TSV 1880
Wasserburg II mit 3:0 (2:0) gewonnen und mit seinem Neu-Trainer
Rüdiger Thiel einen gelungenen Einstand gefeiert. SVW-Kapitän
Thiemo Leupoldt erzielt alle drei Tore!
Von Anpfiff an waren die Hausherren die dominierende Mannschaft und
drängten auf den Führungstreffer. Bereits in der neunten Spielminute
wurden die Angriffsbemühungen der Waldhauser Mannschaft belohnt als
nach einem Fehler im Spielaufbau SVW-Kapitän Thiemo Leupodlt der
Nutznießer war und die 1:0 Führung erzielte. Angetrieben durch das
Führungstor spielten Hilger, Pichler & Co. weiterhin offensiv und suchten
die frühe Entscheidung in dieser Partie. Nach einem schönen Zuspiel
konnte Thiemo Leupodlt in der 23. Minute auf 2:0 erhöhen. Die Gäste
ihrerseits konnten ihr gewohntes Offensivspiel nicht aufziehen und
scheiterten an der gut sortierten Abwehr des SVW. Mit diesem Ergebnis
ging es in die Halbzeit.
Nach der Halbzeit kam der TSV 1880 Wasserburg II etwas stärker aus der
Kabine und drängte auf den Anschlusstreffer. Doch entweder kam auf die
gesamte Spielzeit gesehen der letzte Pass nicht an oder man scheiterte an
der Hintermannschaft um SVW-Torhüter Manuel Hüttl. In der 52. Minute
gelang Thiemo Leupoldt sein dritter Treffer an diesem Tage und er krönte
seien Leistung mit einem Hattrick. In der Folge verwalteten die Hausherren
das Ergebnis, setzten jedoch den ein oder anderen guten Offensivakzent.
So blieb es am Ende bei einem gelungenen Einstand für das neue
Trainerduo Thiel/Mitter welche nach der Begegnung mit dem Ergebnis und
dem Auftreten ihrer Mannschaft durchaus zufrieden sein konnten. Für den
SVW steht das erste Auswärtsduell am kommenden Sonntag beim TSV
Soyen an. Anpfiff der Begegnung ist bereits um 14 Uhr.

 

 

 Jahreshauptversammlung Förderverein 2019

 

 

                        Jahreshauptversammlung 2019

Klaus Seidl neuer Vorsitzender beim SVW

Sportverein Waldhausen mit neuem Führungsteam – Viele Ehrungen treuer Mitglieder – Rieperdinger lobt „Großen Respekt für die sehr gute Jugendarbeit"

Waldhausen (uk) Der SV Waldhausen hat eine neue Führung. Mit Klaus Seidl als erstem Vorsitzenden, Stefan Balk als zweitem Vorsitzenden und Konstantin Deibl als Kassier wurde das dreiköpfige Führungsteam komplett neu besetzt. Edwin Kirmaier, Silvia Beckmann und Max Mühlegger hatten nicht mehr kandidiert. Erweitert wurde das Team mit Schriftführerin Katharina Strobl, FA-Leiter Robert Pichler, Jugendleiter Harald Maier, den Beisitzern Thiemo Leupoldt und Magdalena Hütter, sowie den Kassenprüfern Sandra Andert und Sandra Knöckl. Zweiter Bürgermeister Franz Rieperdinger dankte allen, die ein Amt übernehmen, aber auch jenen, die bisher ehrenamtlich an der Vereinsspitze tätig waren. Er hob die umfassende und sehr wichtige Nachwuchsarbeit hervor: „Respekt für alle, was ihr für unsere Jugendlichen und Kinder macht und wie viel Zeit ihr für sie aufbringt. Ihr bietet ihnen eine echte Heimat." Er konstatierte, dass er beim SV Waldhausen die Zuschüsse der Gemeinde bestens angelegt sieht. Als erste Amtshandlung nahmen die beiden neuen Vorsitzenden Seidl und Balk Ehrungen verdienter Mitglieder vor. Alban Kirmaier, Heinrich Knöckl, Willi Lang junior und senior, Gust Reiter und Johann Wolsberger sind sogar schon seit 50 Jahren und damit fast seit der Vereinsgründung mit dabei. (Die weiteren Ehrungen siehe Kasten).

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder Alfred Wimmer, Anneliese Winklharrer, Elisabeth Pfenninger, Claudia Ameiser und Hans Scheitzeneder legte Max Mühlegger die Zahlen der Kasse offen. Sie offenbarten ein kleines Minus „aber wenn wir bedenken, was alles geschafft wurde, ist das leicht zu verkraften." Nach dem Revisorenbericht durch Sandra Andert wurde die Vorstandschaft entlastet.

Schriftführerin Katharina Strobl blickte auf die Weihnachtsfeier in der Turnhalle, die Wild-West-Faschingsgaudi, das erste Waldhauser Fußball-Tennis-Turnier, die gelungene Saisonabschlussfeier und das Weinfest zurück. Zu Gast war der SVW beim Jubiläum des TSV Babensham. Der Verein hat 536 Mitglieder, davon 110 Kinder und 31 Jugendliche.

In seinem letzten Vorstandsbericht kritisierte Edwin Kirmaier sehr fragwürdige Entscheidungen beim Aufstiegsspiel in Eiselfing. „Dazu wurde keiner unserer Leserbriefe veröffentlicht und wir hatten keine Chance zur Stellungnahme." Kirmaier versicherte, dass die ausgesprochenen Strafen von privater Hand bezahlt wurden. Er freute sich, dass die gefährliche Verkehrssituation am Kleinspielfeld entschärft werden konnte und dass die Platzsanierung, die rund 11000 Euro gekostet hatte, sehr erfolgreich war. „Damit haben wir für die Aktiven beste Voraussetzungen geschaffen."

Bei den Wünschen forderten Hansi Zieglgänsberger mehr Ordnung im Vereinsbüro und Hans Gröbner, dass nicht so viele Spiele verlegt werden. Zum Abschluss stellte Robert Pichler noch den Vereinsausflug am 21. und 22. September ins Altmühltal vor.

Aus den Abteilungen:

FA-Leiter Robert Pichler berichtete vom Verlauf der Seniorenteams in der letzten Saison. Die Damen haben mit den Trainern Florian Offenberger, Eva Gillitz und Bene Schirlitz den achten Platz und den Klassenerhalt erreicht. Da Eva Gillitz den Verein verließ kommt Jakob Obermayr als neuer Trainer hinzu. Die erste Herrenmannschaft hat mit den Trainern Josef Danner und Martin Lochner einen hervorragenden zweiten Platz erreicht. Leider wurde die Aufstiegsrelegation unglücklich vor 900 Zuschauern in Eiselfing gegen Ramerberg verloren. Für die neue Saison konnten Rüdiger Thiel aus Aschau und Co-Trainer Alexander Mitter verpflichtet werden. Die zweite Mannschaft wurde von Johann Vorportner und Thomas Pichler betreut. Am Ende stand der achte Platz auf der Habenseite. In der laufenden Saison wird das Team durch Christian Mitter betreut. Die „Alten Herren" spielen in einer Spielgemeinschaft mit dem TSV Schnaitsee. Betreut wird die Mannschaft von Stefan Balk.

Jugendleiter Harald Maier berichtete von der sehr umfangreichen und erfolgreichen Fußballjugend. Die A-Junioren mit Trainer Sebastian Rost wurden Vierter in der Kreisklasse. Als Höhepunkt ist hier das Erreichen des BFV-Pokalfinales zu nennen. Die B-Junioren mit den Trainern Klaus Seidl und Jürgen Westerberger spielten gar in der Kreisliga. Allerdings reichte es nicht ganz zum Klassenerhalt. Die B2 wurden sehr guter Vierter in der Gruppe. Die C-Junioren mit Trainer Hansi Zieglgänsberger wurden Elfter in der Kreisklasse. Die C2 erreichte Platz vier. Gleich drei D-Juniorenteams waren im Spielbetrieb. Trainer von SVW-Seite waren Reinhard Hauser, Christoph Glier und Elvis Nurikic. Die Mittelfeldplätze sechs, vier und sieben standen am Ende fest. Bei den Großfeldmannschaften besteht eine Spielgemeinschaft mit Schnaitsee und Grünthal. Bei den E-Junioren zusammen mit dem TSV Schnaitsee kamen am Enden der vierte und er dritte Platz heraus. Hier trainierten Martin Köhldorfner, Richard Hauser und Martin Luckenhuber. Die F-Junioren wurden von Franz-Josef Krah und die G-Junioren von Christoph Böhm, Christian Wolsberger und Gregor Siglreithmaier trainiert. Die B-Juniorinnen erreichten mit Andrea Michel und Christian Erl den neunten Platz und die C-Juniorinnen mit den Trainern Meinrad Stecher, Christoph Hütter und Stefan Reisner den dritten Platz. In der neuen Saison sind 14 Mannschaften im Spielbetrieb und er appellierte an alle Mitglieder im voll besetzten Sportheim: „Wir brauchen Ttrainer, Trainer und noch einmal Trainer."

Für die Turnabteilung referierte Sylvia Beckmann. Die Abteilung besteht aus den Gruppen Turnerinnen I mit Marianne Schmid und Elfriede Pichler, den Turnerinnen II mit Maria Lederwascher, dem Kinderturnen mit Regina Krah und Manfred Losbichler, sowie dem Volleyball. Hier besteht eine Spielgemeinschaft mit Schnaitsee.

Ehrungen beim SV Waldhausen:

50 Jahre Mitglied: Alban Kirmaier, Heinrich Knöckl, Willi Lang junior und senior, Gust Reiter und Johann Wolsberger.

45 Jahre: Franz Nachbar und Meinrad Reiter

40 Jahre: Monika Enghuber, Sebastian Hütter, Roswitha Jetzelsberger, Konrad Lackmaier, Klaus Michel, Erich Mitter, Franz Ober, Elfriede und Sebastian Pichler, Bernadette Rost, Hans Schmidinger, Josef und Rupert Seidl, Hans Simmeth, Vitus Spatzl, Alois Urbauer, Sebastian Wimmer und Rosina Zieglgänsberger.

35 Jahre: Nadja Grill, Hans und Rita Kirmaier,

30 Jahre: Johannes Becher, Christoph Böhm, Franz-Josef Krah, Katharina Strobl und Anton Wittenzellner.

25 Jahre: Miroslav Hartewig, Christine Huber, Martin und Michael Kirmaier, Tina Losbichler und Stefan Schuhbeck.

Sehr viele treue Mitglieder konnten bei der SVW-Jahreshauptversammlung geehrt werden.
Als erste Amtshandlung durften die neuen Vorsitzenden Klaus Seidl (hinten von rechts) und Stefan Balk Johann Wolsberger (vorne von rechts), Gust Reiter, Heinrich Knöckl und Alban Kirmaier für die 50-jährige Mitgliedschaft gratulieren.
Sie führen den SV Waldhausen in die Zukunft: Von links der neue Vorsitzende Klaus Seidl, der neue Kassier Konstantin Deibl, Thiemo Leupoldt, Magdalena Hütter, Robert Pichler, Harald Maier, Katharina Strobl und der neue zweite Vorsitzende Stefan Balk.

Ehrung ausgeschiedener Vorstandsmitglieder

 

 

Die Juniorenabteilung vom SVW starten mit 98 Spieler u. Spielerinnen in die neue Saison 2019/2020

Kaum ist die alte Saison rum, steht die Neue Saison 2019/2020 auch schon wieder vor der Tür. Die Planungen dazu sind bereits abgeschlossen.

Wie in den letzten 4 Jahren gehen wir von der A bis D-Jugend wieder mit einer 3er Spielgemeinschaft (mit  FC Grünthal  u. TSV Schnaitsee) in die neue Saison.

Bei der A-Jugend (Jahrgang 2001/2002) gehen  wir mit 3 SVW Spielern in die Saison. Insgesamt besteht der A-Jugendkader aus 21 Spielern (10 FCG, 10 TSV, 3 SVW) und starten wie in der  abgelaufenden Saison wieder in der Kreisklasse .

Bei der B-Jugend (Jahrgang 2003/2004) sind es insgesamt 24 Spieler (10 SVW, 10 FCG, 4 TSV Spieler). Da reicht der Spielerkader diesesmal nur für eine B-Jugend. Die B1-Junioren schaffte nach 1 Saison in der Kreisliga leider nicht den Klassenerhalt und somit spielt die B-Jugend in der neuen Saison wieder in der Kreisklasse

 

Unsere B-Jugend Kreisligakicker 2018/2019:

Bei den C und D-Junioren schafften beide den Klassenerhalt in der Kreisklasse und starten somit in der neuen Saison wieder jeweils mit einer C1 (Jahrgang 2005/2006) und einer D1 (Jahrgang 2007/2008) in der Kreisklasse.

Es wird auch jeweils wieder eine C2 und D2 gebildet . Beide Teams starten da in der Gruppe. Die C-Junioren gehen mit insgesamt 28 Spielern (9 SVW, 10 FCG,   9 TSV Spieler) in die Saison.

Die D-Jugend starten mit insgesamt 47 Spielern (15 SVW, 22 FCG, 10 TSV Spieler) in die Saison. Da es für 2 Teams zu viele sind, werden wir wie schon in der letzten Saison wieder eine D3 anmelden.

Bei den Kleinfeldmannschaften sieht es zur neuen Saison so aus :

 

Bei der E-Jugend (Jahrgang 2009/2010)  wird  wie schon  in der vergangenden Saison wieder eine SG mit dem TSV Schnaitsee gebildet. Insgesamt besteht der Kader dann aus 18 Spielern ( 12 SVW u. 6 TSV Spieler). Dadurch können wir mit einer E1 und E2 an den Start gehen. Das Training u. die Heimspiele finden weiterhin nur in Waldhausen statt.

Unsere E1-Jugend Hallenturnier in Schnaitsee 2019

Bei der F-Jugend (Jahrgang 2011/2012) sind es ingesamt 18 Spieler, da gehen wir mit einer F1 und F2 an den Start.

Auch die G-Jugend (Jahrgang ab 2014) wird wieder regelmäßig am Trainingsbetrieb teilnehmen. Da sind es aktuell momentan 11 Spieler. Um wieder frühzeitig für Nachwuchs zu sorgen, wird nach den Sommerferien wieder ein Schnuppertraining angeboten.

Unsere Bambinis Saison 2018/2019:

Der aktuelle Stand bei den SVW-Juniorinnen:

Unsere SVW-Mädels gehen nach der Neugründung bereits in die 5.Saison.

Wir gehen mit einem B-Junniorinnenteam (Großfeld) und einem  C-Mädelteam (Kleinfeld) an den Start. Der Gesamtkader (B/C-Mädels) bestehtt aktuell aus 24 Spielerinnen.

Unsere B/C-Mädels Saison 2018/2019:
Trainerbesetzung Saison 2019/2020

 

 

Vorbereitung des SV Waldhausen auf die Spielzeit 2019/2020

Nach einer kurzen Sommerpause startet der SVW ab dem 01.07.19 in die Saisonvorbereitung. Neu-Trainer Rüdiger Thiel und sein Assistent Alexander Mitter werden bis zum Saisonstart am 10./11.08. die Mannschaft in 14 Trainingseinheiten und sechs Vorbereitungsspielen bestmöglich auf die neue Spielzeit in der A-Klasse vorbereiten. Gespannt darf man auf die neue Handschrift von Trainer Rüdiger Thiel sein, welcher als ehemaliger Bezirksliga-Spieler und Trainer sehr viel Erfahrung mitbringt.

Im Rahmen der Vorbereitung trifft die Mannschaft im Toto-Pokal bei drei Partien auf der eigenen Anlage auf den SC Danubius Waldkraiburg, (03.07.19, Anstoß um  19 Uhr) den SV Mehring ( 08.07.19., Anstoß um 19 Uhr ) und den SV Amerang ( 11.07.19, Anstoß um 19.30 Uhr). Weitere Termine (u.a. Weinfest mit Fußballturnier) sowie Vorbereitungspartien können dem Trainingsplan entnommen werden.

 

 

 

Sponsor Köhldorfner

Neue Trikos für unsere C-Jugend !!!

Über einen neuen Trikotsatz, gesponsort von der Fa. Holzbau Köhldorfner aus Stangern freuen sich die C-Junioren aus der Spielgemeinschaft Grün-Wald-See. Die jungen Fußballer mit der Jugendleitung vom SVW/FCG/TSV und ihren Trainerteam bedankten sich beim gemeinsamen Fototermin direkt auf  dem Firmengelände bei Michael Köhldorfner für die großzügige Spende.

 

Trikotspende

Alois Held der in Unterbierwang einen Kfz-Meisterbetrieb betreibt, spendete für unsere B-Jugend SG Grün-Wald-See einen neuen Trikotsatz
 

 

Die B-Jugend mit der Jugendleitung FCG,TSV,SVW und ihren Trainern Klaus Seidl , Jürgen Weserberger , Florian Mittermaier und Fritz Graßl bedankten sich beim gemeinsamen Fototermin am Firmengelände in Unterbierwang bei der Fam. Held für die großzügige Spende .

 

 

 

SVW-Hallenturniere in Schnaitsee

 

42 Fußballjunioren-Teams in Schnaitsee

Sieben Turniere veranstaltete die Jugendabteilung SV Waldhausen übers gesamte Wochenende für den Nachwuchs

„Eine tolle Sache für die Junioren." So lautete das Fazit von Edwin Kirmaier, 1.Vorstand des SV Waldhausen, und Thomas Schmidinger (1.Bürgermeister der Gemeinde Schnaitsee) nach den Hallenturnieren für den Nachwuchs in Schnaitsee. Die Jugendabteilung des SVW unter der Regie von Jugendleiter Harry Maier hatte sieben Wettbewerbe mit insgesamt 42 Mannschaften organisiert.

Los gings am Freitag 19 Uhr mit den B-Juniorinnen. Da wurde mit sechs Teams im Modus „jeder gegen jeden" gespielt. Nach spannenden Partien holte sich souverän der ASV Rott vor der SG Rechtmehring/Oberndorf den Turniersieg.

Weiter gings dann am Samstagvormittag. Bereits ab 9 Uhr startete das E1-Jugendturnier. Gleich anschließend um 12.30 waren dann die E2 am Start. Mit jeweils sechs Teams im Modus „jeder gegen jeden" holte sich bei der E1 der TV Obing überzeugend den Turniersieg und bei der E2 konnte der TSV Wasserburg verdient den Turniersieg einfahren. Ab 16 Uhr stand dann das D1-Jugendturnier auf dem Programm. Die spielten ebenfalls mit 6 Teams im Modus „jeder gegen jede" um den Hallentitel. In diesem spannenden Turnier stand am Ende die SG Tacherting/Petersk./Engelsberg auf Platz 1.

Am Sonntag früh ab 9 Uhr waren dann die jüngsten am Ball. Die Konkurenz der F-Jugend gewann der Nachbarverein FC Grünthal. Anschließend ab 12.30 Uhr war die D2-Jugend an der Reihe. Hier ergatterte mit einer starken Leistung der SV Seeon den Titel. Zum Abschluß der langen Turnierreihe fand dann ab 16 Uhr noch ein C-Juniorinnenturnier statt. Bei 6 Teams im Modus „jeder gegen jeden" holten sich die Mädels vom SV Gendorf Burgkirchen den letzten Hallentitel.

Ein großer Dank für ein erfolgreiches Wochenende mit vielen tollen Turnieren und lachenden Kindern und Teenagern gilt den ganzen Helfern, Schiedsrichtern und insbesonders der Margit Scheitz und Nina Offenberger die über das gesamte Wochenende für das leibliche Wohl sorgten.

Unser 1.Bürgermeister bei der Siegerehrung E1-Jugend
Unsere E1-Jugend erreichte den 3. Platz
Unsere E2-Jugend erreichte ebenfalls den 3. Platz

 

 

6. Bambini Hallenturnier
Ein positives Resümee konnte die Jugendabteilung über das 6. Waldhauser Bambini Turnier für G-Junioren ziehen. Die Halle war voll besetzt, die Zuschauer sowie die jungen Kicker hatten einen schönen Tag und riesigen Spaß in der Waldhauser Turnhalle. Die insgesamt fünf Mannschaften traten im System „jeder-gegen-jeden" an. Gewinner waren alle die dabei waren. So bekam auch jeder Fußballer eine Goldmedaille bei der Siegerehrung überreicht. Ein Dank der Jugendabteilung gilt natürlich allen Helfern, insbesonders der Margit Scheitz u. Nina Offenberger die den Verkauf organisierten und dazu beigetragen haben das Turnier erfolgreich zu gestalten.

 

 

SVW-Ehrenmitglied Sebastian Hauser ist 80 Jahre alt

Am 15. Januar 2019 konnte unser SVW-Ehrenmitglied Sebastian Hauser seinen 80. Geburtstag feiern. Hierzu machte ihm eine Abordnung des Vereins die Aufwartung. Neben dem 1. Vorstand Edwin Kirmaier und 2. Vorstand Sylvia Beckmann waren die früheren Vorstände und Ehrenmitglieder Sebastian Pichler, Hans Gröbner und Josef Pfenninger als weitere Gratulanten dabei.

Auf dem Foto von links nach rechts:

Sebastian Pichler, Hans Gröbner, 2.Vorstand Sylvia Beckmann, Jubilar Sebastian Hauser, 1. Vorstand Edwin Kirmaier und Josef Pfenninger.

Wast Hauser, der in der Zeit von 1977 bis 1989 als 1. Vorstand die Geschicke des SVW lenkte, erhielt als Geschenk neben einem Präsentkorb noch einen kleinen Erinnerungsband mit den „Highlights“ seiner 12-jährigen Amtszeit. In diese Phase fielen neben der Einweihung des neuen Sportplatzes im Jahr 1978 auch der Neubau des Sportheimes an der Schulstraße Anfang der 80er-Jahre. Außerdem feierten die Fußballer in seiner Ära große Erfolge, neben der A-Klassen-Meisterschaft im Jahr 1986 und dem damit verbundenen erstmaligen Aufstieg in die Bezirksliga gehörte dazu auch der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte zwei Jahre später im Juni 1988, der die SVW- Fußballer bis in die damals neugegründete Bezirksoberliga führte.

 

 

Internes Hallenturnier 2019

Letzten Samstag fand wieder das alljährliche „Interne Hallenturnier" des SV Waldhausen statt. Viele Zuschauer, Spielerinnen und Spieler trotzten dem schlechten Wetter und fanden den Weg in die Waldhauser Sporthalle. Es waren wieder tolle Spiele zu sehen und die Resonanz aller in der Turnhalle war durchweg positiv. In einem spannendem Finale setzte sich in allerletzter Sekunde das Team „Hotel Rita" unter Michael Kirmaier durch. Als zweiter Sieger ging somit das Team „LBA Escorts" um Tim Pointl hervor. Die weiteren Plätze belegten auf Rang drei „Dynamo Tresen", Rang vier „MIA", Rang fünf die „Young Boys Bichl-Irlbach", Rang sechs die „Old Boys Bichl-Irlbach", Rang sieben „Trainer dad Tobago" und Rang acht die „Stangern Cannibals". Das Organisationsteam um Thiemo Leupoldt, Elvis Nurikic, Harald Maier und Robert Pichler möchte sich auf diesem Wege auch nochmal bei allen weiteren Helfern, den teilnehmenden Spielern und Spielerinnen, allen Zuschauern und ganz besonders bei unserem Küchen- und Getränketeam Nina Offenberger und Margit Scheitz herzlich bedanken für einen mehr als gelungenen Turnierverlauf.

 

 

3 neue Dressen für die Fußball-Jugend
Als großzügiger Sponsor hat sich Helmut Hintermaier (hintere Reihe,mittig) aus Waldhausen hervor getan, als es darum ging, die B-Junioren aus der Spielgemeinschaft SG Grün-Wald -See, die F-Jugend und die C-Juniorinnen vom SV Waldhausen komplett neu einzukleiden. Helmut Hintermaier ist Vermögensberater bei der Deutschen Vermögensberatung und wohnt schon seit längerer Zeit in Waldhausen. Alle 3 Teams mit ihren Trainern sowie Jugendleiter Harry Maier bedankten sich beim gemeinsamen Fototermin für diese großzügige Spende.

Unsere aktuellen Kreisliga B-Jugendkicker SG Grün-Wald-See mit Sponsor Helmut Hintermaier und Trainerteam Klaus Seidl, Jürgen Westerberger, Florian Mittermaier und Fritz Graßl.

Vielen Dank Helmut !!!