Aktuelle Infos während der Corona-Pandemie

1. Hygieneschutzkonzept
2. Regelungen Trainingsbetrieb
3. Infoschreiben
4. Aushang Heimspiel

5 .Schutz- und Hygienekonzept Turnhalle

 

Damen

DJK Nussdorf - SV Waldhausen 3-3

Am Samstag duellierten sich die Damen des DJK Nußdorf und des SV Waldhausen um den zweiten Tabellenplatz. Der SVW ahnte, dass das Auswärtsspiel nicht einfach wird, da die Nußdorferinnen mit einem Sieg am SVW vorbei, auf den zweiten Platz ziehen würden.

Zu Beginn der Partie konnten die Waldhauserinnen einen guten Start hinlegen und die ersten Zweikämpfe für sich gewinnen. So kann sich Maria in der 10. Minute den Ball im Mittelfeld erkämpfen und steil auf Johanna spielen. Diese kommt zum Schuss, doch die Torfrau hält. Nach einem rasanten Hin und Her beider Mannschaften ergab sich in der 25. Minute eine Ecke für das Auswärtsteam, welche durch Nicki ausgeführt und schließlich von Marina zum 0:1 verwandelt wurde. Der verdiente Führungstreffer bahnte sich durch mehr Spielanteil des SVW an.

Zum Ende der ersten Hälfte kam auch die Heimmannschaft vermehrt zu Torchancen, jedoch hatte Waldhausen das Spiel unter Kontrolle. Die erste Hälfte war von beiden Mannschaften stark umkämpft, Waldhausens Coach Offenberger war aber mit der Leistung seiner Damen zufrieden, da sie das Spiel gut im Griff behielten.

Das Heimteam kam super aus der Halbzeitpause und erzielte bereits in der 46. Spielminute den Ausgleich zum 1:1. Durch den Ausgleichstreffer wurden die Damen des SVW verunsichert und hektisch in ihrer Spielweise, was zur Überlegenheit von Nußdorf führte. Somit konnten diese einen wichtigen Zweikampf im Mittelfeld gewinnen und einen schönen Pass durch die gegnerische Abwehr spielen, die Stürmerin versenkte zum 2:1.

Das Spiel verlief zunächst ähnlich weiter, doch in den letzten 20 Minuten zeigten sich auch die Waldhauserinnen nochmal und bekamen wieder Zugriff zum Spiel. Diese verwandeln zwei Freistöße in der 76. sowie 82. Minute und schaffen es damit, wieder mit 2:3 zu führen. Die Treffer erzielten Andrea und Maria. Die Spannung steigerte sich zum Ende des Spiels zunehmend, vor allem als Nußdorf zwei Minuten vor Schluss noch einen Freistoß aus ca. 20 Meter Entfernung vom gegnerischen Tor erhielt. Die gute Schussposition macht sich die Spielerin Stephanie Purzeller zu Nutzen und versenkt den Ball direkt im linken Kreuzeck. Folglich endet die Partie 3:3 – ein Ergebnis, das zum gesamt doch recht ausgeglichenen Spiel passt.  

 

 

Damen

SV Waldhausen - TSV Polling 1:3

Am großen Heimspieltag in Waldhausen vergangenen Samstag stand als erstes das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer, den Damen der SG Polling/Mühldorf, gegen die zweitplatzierte Damenmannschaft des SVW auf dem Plan. Die Spielgemeinschaft konnte den ersten Tabellenplatz verteidigen und den Vorsprung mit einem 3:1 Sieg um weitere drei Punkte erhöhen.

Den besseren Start in das Spiel schaffe eindeutig die SG Polling/Mühldorf, welche bereits in der 3. Spielminute mit einem guten Spielzug durch die heimische Abwehr das 0:1 erzielte. Der SVW ließ sich durch das frühe Gegentor aber nicht unterkriegen und kam nach einigen Minuten ebenfalls gut ins Spiel, sodass von beiden Seiten Druck gemacht wurde. Es entstanden für beide Mannschaften gute Torchancen. Diese nutzte der Gegner allerdings besser aus und erhöhte in der 25. Minute durch einen steilen Pass auf die Außenspielerin, welche allein aufs Tor zulaufen konnte, auf 0:2. Doch Waldhausen ließ weiterhin nicht locker und erhielt kurz darauf einen Freistoß, den Susi direkt aufs rechte Eck des Tores schoss und vom Torwart zur Ecke geklärt werden konnte. Trotz der Führung für Polling/Mühldorf war Waldhausen nicht die schlechtere Mannschaft. In der 34. Minute gewann Johanna auf Höhe des Mittelkreises den Ball, ging in Richtung Tor und passte auf Maria, diese kommt zum Schuss, aber leider über das Tor. Insgesamt verläuft die erste Hälfte ziemlich ausgeglichen, die Chancenverwertung war allerdings bei der Auswärtsmannschaft eindeutig besser.

In der zweiten Hälfte machte der SVW gleich ordentlich Druck und hatte viel Ballbesitz. So konnte Maria in der 65. Minute einen Elfmeter herausholen, welchen Magdalena erfolgreich zum 1:2 verwandelte. Die Gegner lassen aber nicht lange auf eine Antwort warten und bauen ihre Führung nur zwei Minuten später zum 1:3 aus. Den Treffer erzielten sie durch einen Querschuss nach vorne, sodass die Spielerin den Ball ins Tor chippen konnte.

Es folgte ein Kampf auf beiden Seiten, die Waldhauserinnen konnten das Spiel aber hauptsächlich in die gegnerische Hälfte verlagern. Sie erhielten viele Freistöße, die meist auch gut ankamen, nur leider nicht verwandelt werden konnten. Insgesamt liefern die Damen des SVW klar die bessere zweite Hälfte ab, nutzen aber ihre Torchancen nicht aus. Somit wird die Hoffnung auf die Tabellenführung immer geringer.

 

 

SV Waldhausen - TSV Schnaitsee 1:1

Gemeindederby endet Unentschieden

Der SV Waldhausen und der TSV Schnaitsee trennen sich 1:1 Unentschieden. Die Tore in der spielerisch ausgeglichenen Partie mit leichten Vorteilen für die Gäste vor 200 Zuschauern erzielen Andreas Hilger und Eric Löffelmann.

Die Gäste aus Schnaitsee erwischten einen sehr guten Start und hätten in der Anfangsviertelstunde schon in Führung gehen müssen. TSV-Stürmer Tobias Fritz vergab innerhalb von fünf Minuten zwei Top-Gelegenheiten als er nach Abspielfehlern in der Hintermannschaft des SVW jedes Mal allein aus SVW-Goalie Manuel Hüttl lief und scheiterte. Nur vier Minuten später scheiterte wiederum Tobias Fritz nach einer schönen Kombination mit einem Schuss aus 16 Metern. Die Hausherren fanden erst nach 25 Minuten in die Begegnung und sorgen das erste Mal durch einen Kacmar Kopfball (35.) für Gefahr. Nach einer schönen Ballstafette über mehrere Stationen setzte SVW-­Kapitän Thiemo Leupoldt Andreas Hilger in Szene und dieser erzielte die etwas schmeichelhafte 1:0 Führung für die Hausherren (38.). Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit passierte die ersten 20 Minuten nicht erwähnenswertes. Beide Mannschaften konnten oftmals den finalen Pass nicht anbringen oder scheiterten mit Abspielfehlern. Je länger die Partie andauerte desto mehr kamen die Gäste wieder besser in die Partie und drängten auf den Ausgleich. Durch die Hereinnahme von Eric Löffelmann und Dominik Schederecker sorgten die Gäste gerade bei Standardsituationen für Gefahr. In der 70. Minute konnte Eric Löffelmann bei einem Eckball eine Unachtsamkeit ausnutzen und erzielte den vielumjubelten Ausgleich. In der Schlussphase vergab TSV-­‐Akteur Lukas Lamprecht noch eine gute Gelegenheit auf den Siegtreffer.

Nach der Begegnung waren sich sowohl SVW Co-Trainer Alexander Mitter als auch TSV-Vorstand Manfred Heistracher einig, dass die Hausherren mit der Punkteteilung besser leben können als die Gäste. „In der heutigen Partie war eigentlich für uns mehr drin“, sagte TSV-Urgestein Fritz Graßl.

 

 

 

Damen I

FFC 07 Bad Aibling - SV Waldhausen 2:1

Im zweiten Punktspiel der Rückrunde trafen die SVW Damen auf die Damenmannschaft des FFC 07 Bad Aibling. Bereits in den ersten Minuten schaffte es Bad Aibling die Spielinitiative zu ergreifen und war hauptsächlich im Ballbesitz. Der Gegner war im Mittelfeld viel präsenter, deshalb tat sich der SVW schwer, aus der eigenen Hälfte des Spielfelds herauszukommen und musste so mehrere Angriffe des Gegners hinnehmen. Daraufhin reagierte das Trainerteam bereits in der 34. Spielminute mit zwei Auswechslungen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit schafften die Waldhauserinnen es, das Spiel etwas mehr in die gegnerische Hälfte zu lenken, jedoch brachte dies nicht den gewünschten Erfolg. Im Gegenteil, Bad Aibling erzielte kurz vor dem Pausenpfiff das verdiente 1:0. Als Fazit zur ersten Hälfte lässt sich also sagen, dass die Damen des SVW es nicht schafften ihr gewolltes Spiel zu zeigen und hauptsächlich den Gegner das Spiel bestimmen ließen.

Die Waldhauserinnen kamen gut aus der Halbzeitpause und konnten in den ersten Minuten gleich Druck ausüben. So ergab sich eine gute Torchance für Maria, welche einen weiten Ball aus der eigenen Hälfte von Lena zugespielt bekam. Sie nutzte ihre Schnelligkeit und umspielte eine Abwehrspielerin, scheiterte aber schließlich am Torwart. Kurz darauf setzte sich die Spielmacherin der Heimmannschaft auf der Außenbahn durch und konnte nur mit Hilfe einer „Notbremse“ gestoppt werden. Daraus resultierte ein Elfmeter, den die Gefoulte souverän verwandeln konnte – Spielstand 2:0. Der SVW gab sich aber noch nicht geschlagen und spielte sich ebenfalls Chancen heraus. In der 60. Minute versenkte Andrea einen Weitschuss aus ca. 20 Metern direkt ins Tor des Gegners und konnte damit den Anschlusstreffer erzielen.  Im weiteren Spielverlauf konnten sich beide Mannschaften Chancen erspielen. Waldhausen wollte unbedingt den Ausgleich schaffen, doch Bad Aibling ist und bleibt aber eine harte Nuss, somit endete die Partie mit 2:1.

Die Damen des SVW müssen unbedingt nächstes Wochenende wieder zu alter Stärke finden, um im Kampf um die Tabellenspitze im Rennen zu bleiben. 

 

 

Damen I

SV Waldhausen - TV 1868 Burghausen 3:0

Die Waldhauser Damenmanschaft konnte das erste Punktspiel im lang ersehnten Rückrundenstart für sich entscheiden.
 
Die ersten 10-15 Minuten waren noch etwas von Nervosität geprägt und die Manschaft des SVW konnte noch nicht richtig in das Spiel finden. So kam gleich in der 4. Minute ein Angriff durch Burghausen, der aber dank Nicki geklärt werden konnte. Auf beiden Seiten wurde versucht das Spiel aufzubauen und es verlagerte sich von der einen auf die andere Seite. Nach und nach konnten aber die Waldhauser Damen durch schöne Spielzüge über außen Druck aufbauen und sich einige Chancen herausarbeiten, die allerdings entweder von der Abwehr abgeblockt, oder vom Torwart gehalten wurden. Schließlich schaffte der SVW es, die Spielinitiative zu übernehmen und kam oft vors gegnerische Tor - leider ohne Erfolg. So zum Beispiel in der 22. Spielminute durch eine Flanke von Susi auf Vroni, die den Ball Volley nimmt und dieser aber kurz vor der Torlinie stehen bleibt - witterungsbedingt Wind, Nässe etc. - und somit von der Abwehrspielerin gerade noch geklärt werden kann. Nur einige Minuten später zieht Nicki auf Höhe des Mittelkreises einen Schuss auf das Tor ab, welcher von der Torfrau noch zur Ecke geklärt werden kann. In der ersten Hälfte gesamt betrachtet lässt leider die Chancenverwertung der Waldhauserinnen wieder etwas zu Wünschen übrig, Burghausen hatte vereinzelte Möglichkeiten, blieb aber ungefährlich.
Die zweite Hälfte startet gleich mit einem Erofolgserlebnis für unsere Damen. In der 46. Minute gibt es eine Ecke - ausgeführt von Susi - bei der der Ball zunächst im Strafraum abprallte, dann aber nochmal in Richtung Susi aufgelegt werden konnte, diese zieht ab und der Ball landet endlich im Netz! 1:0 für Waldhausen! Die Führung bringt der Manschaft endlich die nötige Selbstsicherheit. Zwar kommt Burghausen einmal durch einen Fehler der heimischen Abwehr zum Schuss aufs Tor, welchen Chirstine aber problemlos halten kann. Nach weiteren Angriffen des SVW konnte schließlich Marina eine Ecke von Susi mit dem Kopf direkt ins Tor verwandeln und zum 2:0 erhöhen. In der 73. Minute fällt dann das 3:0 durch Maria, die allein auf das Tor zuläuft und den Ball durch einen Schuss links am Torwart einnetzt. Nach einer sehr guten zweiten Hälfte gehen also die Waldhauser Damen verdient mit einem 3:0 Sieg vom Platz. So kann es weiter gehen!
 

 

 

Sponsor Raiffeisenbank

3000 Euro für den neuen Jugend-Bus

Waldhausen (ju) Der SV Waldhausen hat einen neuen Bus für den Transport der jugendlichen Mitglieder zu Auswärtsspielen bekommen. Hauptsponsor des neunsitzigen Vitaro war die VR- meine Raiffeisenbank in Schnaitsee. Die Bank unterstützte den Leasing-Ankauf mit stolzen 3000 Euro. Geschäftsstellenleiter Matthias Jäkel übergab beim Eintreffen des neuen Fahrzeugs die großzügige Spende. Wie Jugendleiter Harry Maier sagte, steht der Bus allen Nachwuchsteam des SV Waldhausen, aber der Partnervereine TSV Schnaitsee und FC Grünthal zur Verfügung. Also ein echter Gemeinschaftsbus des gemeinsamen „GrünWaldSee“. SVW-Vorsitzender Klaus Seidl erläuterte, dass die Leasingraten 400 Euro jährlich auf vier Jahre betragen. Den Kundendienst übernimmt die Firma Scheidl in Waldkraiburg. Die laufenden Betriebskosten werden vom SV Waldhausen und seinen Sponsoren getragen. Die Abordnung des SVW, zu der auch FA-Leiter Robert Pichler gehörte, dankte Jäkel für die Unterstützung. „Ohne solchen Spenden könnten wir auf Dauer die hochqualitative Nachwuchsarbeit im Verein nicht gewährleisten“ sagte Jugendleiter Maier.

Geschäftsstellenleiter  Matthias Jäkel übergab den Spendenscheck an Vorsitzenden Klaus Seidl (von links), FA-Leiter Robert Pichler und Jugendleiter Harry Maier vom SV Waldhausen.      

 

 

Übersicht Spielbetrieb Herren, Damen, Jugend

Herren Spielplan

Damen Spielplan

Heimspiele in Waldhausen

Heimspiele Grün-Wald-See

Heimspiele Kleinfeld

 

 

 

SVW Herren Theaterteam spendet für die Jugendabteilung

Das Theaterteam des Waldhauser Sportvereins spendete für die Jugendarbeit im Verein und da speziell für die Neuanschaffung des Vereinsbusses 1200 Euro. „Damit können wir die ersten beiden Raten für den Bus abzahlen“ freute sich Jugendleiter Harry Maier. Das Spenderteam hatte unter der Regie von Christian Reiter und Tom Pichler in einem originellen Stück Arbeitskräfte für diverse Tätigkeiten versteigert. Schon bei der Versteigerung kündeten sie an, den gesamten Erlös in die Nachwuchsarbeit zu stecken. Alle konnten mitsteigern und sich für verschiedene Tätigkeiten, vom Rasenmähen, über das Autowaschen bis hin zu Malerarbeiten, Fachkräfte zu ersteigern. So kam insgesamt die Summe von 1200 Euro in das Jugendsäckel.

Die Vorstandschaft und die Jugendabteilung  bedankt sich für die großzügige Spendenaktion

Vielen Dank an das gesamte SVW Theaterteam !!

 

 

Köhldorfner-Holzbau neuer Hauptsponsor der SVW Jugendabteilung

Ab 01.Juli 2020 unterstützt die Firma Köhldorfner-Holzbau aus Stangern die Fußballjugend des SV Waldhausen für vier Jahre mit jeweils 2500 Euro jährlich, also insgesamt 10000 Euro. „Schon vor einigen Jahren, als ich Nachwuchstrainer beim SVW war, besprach ich mit meinem Trainerkollegen Klaus Seidl so eine gezielte Förderung für den Nachwuchs" sagte Michael Köhldorfner bei der Übergabe der Spendenzusage im März. „Das Konzept des SVW mit dem jetzigen Vorsitzenden Klaus Seidl und dem Jugendleiter Harry Maier hat mich restlos überzeugt." Klaus Seidl und Harry Maier bedankten sich bei Köhldorfner für die großartige Unterstützung „mit der wir Planungssicherheit für unsere Nachwuchsarbeit haben," Harry Maier konstatierte, dass die Zuwendung ausschließlich für die Jugendarbeit verwendet wird. „Dazu gehören Trainingsausrüstungen für die Kinder, aber auch Bälle und Equipment für den Verein, sowie Präsente für Weihnachtsfeiern oder ähnliches" so Harry Maier.

Beim gemeinsamen Fototermin mit Spender Michael Köhldorfner, bedankten sich nochmal Jugendleiter Harry Maier und SVW-Vorsitzendem Klaus Seidl für die großartige Unterstützung. Auch die Trainer Christoph Böhm ,Gregor Siglreithmaier und Franz Josef Krah dankten mit den F-Junioren-Spielern dem Unterstützer.

 

 

Wiederaufnahme Trainingsbetrieb beim SVW

Regelungen Trainingsbetrieb während der Corona Pandemi

 

 

Trainingslager 2020

 

 

Fasching 2020

 

 

 

7. Bambini Hallenturnier

Ein positives Resümee konnte die Jugendabteilung über das 7. Waldhauser Bambini Turnier für G-Junioren ziehen. Die Halle war voll besetzt, die Zuschauer sowie die jungen Kicker hatten einen schönen Tag und riesigen Spaß in der Waldhauser Turnhalle. Die insgesamt fünf Mannschaften traten im System „jeder-gegen-jeden“ an. Gewinner waren alle die dabei waren. So bekam auch jeder Fußballer eine Goldmedaille bei der Siegerehrung überreicht. Ein Dank der Jugendabteilung gilt natürlich allen Helfern, insbesondere der Margit Scheitz u. Nina Offenberger die den Verkauf organisierten und dazu beigetragen haben das Turnier erfolgreich zu gestalten.

Unsere G-Junioren

 

 

Ehrung langjähriger Schiedsrichter in der SG INN

Vor kurzem fand die traditionelle SR-Jahresabschlussfeier der Gruppe Inn statt, zu der GSO Martin Bruckmayer wiederum viele Ehrengäste begrüßen durfte. So waren z.B. das Mitglied des BSA Matthias Zacher, KV Carmen Jutta Gardill, KSO Sepp Kurzmeier, KSL Hans Mayer und der BLSV-Kreisvorsitzende Dieter Wüst der Einladung gefolgt. Nach der obligatorischen Stärkung am reichhaltigen Buffet, einer Weihnachtsgeschichte von Erwin Vilsmeier, dem Jahresrückblich des GSO und den verschiedenen Grußworten der Ehrengäste, bei denen das Thema „Gewalt gegen Schiedsrichter“ einen Hauptpart einnahm, ging es auch schon zum Höhepunkt den Ehrungen für die langjährigen Schiedsrichter: Exemplarisch für die geehrten Kameraden soll Günter Rosenberger vom FC Mühldorf herausgehoben werden, der in diesem Jahr sein 60-jähriges SR-Jubiläum feiern durfte. Aber auch die Geehrten für 30, 40 und 50 Jahre Schiedsrichter durften Medaillen, Urkunden und Geschenkkörbe in Empfang nehmen. Eine Tombola mit vielen tollen Gewinnen rundete den gelungenen Abend ab, der erst spät in der Nacht ein Ende fand.
Links SR-Ehrung (Schiedsrichter/Passiv): 50 Jahre > Simmeth, Hans; rechts SR-Ehrung (Schiedsrichter/Aktiv): 25 Jahre > Seidl, Klaus

 

 

Internes  Hallenturnier 2020

Am Freitag, den 03.01.2020 fand wieder das alljährliche "Interne Hallenturnier" des SV Waldhausen statt. Viele Zuschauer, Spielerinnen und Spieler fanden den Weg in die Waldhauser Sporthalle. Es waren tolle Spiele zu sehen und die Resonanz aller in der Turnhalle war durchweg positiv. Im Modus jeder gegen jeden setzte sich am Ende das Team "MIA" unter Martin Losert durch. Als zweiter Sieger ging das Team "Trainer dad Tobago" um Elvis Nurikic hervor. Die weiteren Plätze belegten auf Rang drei "SpVgg Bichl-Irlbach", Rang vier "Stangern Cannibals", Rang fünf "De Übrigbliema", Rang sechs die "B-Jugend" und Rang sieben die "Damen". Hiermit möchten wir uns auf diesem Wege auch nochmal bei allen Helfern, den teilnehmenden Spielerinnen und Spielern, allen Zuschauern und ganz besonders bei unserem Küchen- und Getränketeam Nina Offenberger und Margit Scheitz herzlich bedanken für einen mehr als gelungenen Turnierverlauf.

 

 

70. Jahre Christian Jetzelperger

Am 19. November 2019 konnte Christian Jetzelperger seinen 70. Geburtstag feiern.  Neben dem 1. Vorstand Klaus Seidl und 2. Vorstand Stefan Balk waren die früheren Damenspielerinnen Heidi Seidl und Cilli Kern sowie Damenspielerin Christine Huber als weitere Gratulanten mit dabei.

 

 

Sponsor Manhart

Aufwärm-T-Shirte für unsere B-Jugend SG Grün-Wald-See

Als großzügiger Sponsor hat sich Baufirmeninhaber Anton Manhart aus Am Reith hervor getan, als es drum ging die Spielgemeinschaft der B-Jugend  SG Grün-Wald-See mit Aufwärm T-Shirt neu einzukleiden. Beim gemeinsamen Fototermin bedankten sich die jungen Fußballer mit ihren Trainern Hansi Zieglgänsberger und Robert Wetterstetter für die großhartige Unterstützung.

 

 

 

 Sponsor Dachdecker-Meisterbetrieb Züche

Der Dachdecker-Meisterbetrieb Züche aus Schnaitsee hat die Fußballer des SV Waldhausen mit einer Spende in Höhe von 1.800 € unterstützt. Für die beiden Herrenmannschaften wurden neue Trainingstaschen angeschafft.

Die Freude über diese großzügige Spende war auf Seiten des Vereins natürlich groß, so dass sich die Verantwortlichen und einige Spieler gerne mit dem Sponsor zum Fototermin trafen.

von links:  SVW-Vorstand Klaus Seidl, Adrian Deibl, SVW-Abteilungsleiter Robert Pichler, die Firmenvertreter Gerald und Robert Züche, SVW-Kapitän Thiemo Leupoldt, Michael Kirmaier und 2.Vorstand Stefan Balk.